Die ungewöhnliche Geschichte der Margarete May

Heute erzähle ich dir über ein außergewöhnliches Thema. Es geht um die bewegende Geschichte der Margarete May.

Normalerweise schreibe ich gerne über technische Themen oder präsentiere dir die Neuigkeiten der Online Marketing Szene und wie du diese am besten nutzen kannst.

Der heutige Artikel ist aber anders als die anderen: Und zwar möchte ich auf eine Geschichte einer starken Frau eingehen, deren Geschichte mich fasziniert hat.

Sie heißt Margarete May und ich durfte sie persönlich kennen lernen, nachdem sie die meine Startrampe erworben hatte. Aus einer fast unmöglichen Situation heraus, nach einer sehr schwierigen Kindheit, Mitgliedschaft in einer Art Sekte, Schwerbehindertenausweis und trotz Hartz IV konnte sie sich im Alter von 61 Jahren selbstständig machen.

Danach wurde Margarete zur erfolgreichen Online Marketerin, hat zusätzlich zu ihrer kleinen Rente von 730 € im Monat als Affiliate Marketerin begonnen und in weniger als einem Monat 797,85€ zusätzlich verdient (insgesamt Provisionen in der Höhe von 1.346,23 €):

Jetzt ist Margarete Mitglied von meinem VIP Unternehmerclub und legt mit ihrem eigenen Online Business richtig los. Wenn ich nicht mit ihr persönlich gesprochen hätte, würde ich diese Geschichte gar nicht glauben.

Am besten kann sie die Story selbst erzählen. Ich habe Margarete nach unserem Telefonat gebeten, ihre bewegende Geschichte aufzuschreiben. Hier ist sie:

 

Eine schwierige Kindheit und der Drang nach mehr

Ich wuchs unter schwierigen Lebensbedingungen auf. Von klein auf herrschte in mir zwar ein überaus großer Drang nach Frieden und Liebe, denn ich aber wegen Misshandlungen und falschen Gedankengängen nie befriedigen konnte. Ständig musste ich mit Erkrankungen – sowohl physisch als auch psychisch – kämpfen.

Und irgendwann kam es zum dunkelsten Moment meines Lebens: Ein Selbstmordversuch. Dieser war glücklicherweise fehlgeschlagen, doch eine Frage blieb mir immer im Kopf: “Was mache ich jetzt?” Meine Antwort damals: “So tun als ob nichts geschehen wäre.”

“Da mein Opa keine Kinderbücher hatte, hat er mir aus der Bibel vorgelesen. Und ich habe mich damals entschieden, dass ich ein so guter Mensch werden wollte wie dieser Jesus.”

 

Schon in jungen Jahren litt ich an schweren Depressionen, auch wenn es damals noch niemand wahrhaben wollte. Gute Ergebnisse in der Schule zu erzielen wurde mir durch ständigen Erkrankungen erschwert.

Nach der Hauptschulzeit begann ich dann eine Lehre in einer Bank, bei der ich 15 Jahre lang gearbeitet hatte. Hier bekam ich endlich Anerkennung für meine Leistungen. Kein Wunder, ich habe für zwei gearbeitet, nie ein Wort des Widerspruchs von mir gegeben und immer war alles perfekt. Die Arbeit und meine Kollegen motivierten mich endlich zu der Lebenslust, nach der ich mich so gesehnt hatte.

Im Alter von 20 Jahren habe ich meine erste große Liebe gefunden, die ich später geheiratet und mit ihm ich meinen ersten und einzigen Sohn zur Welt gebracht habe. Plötzlich schienen alle Sorgen weggeblasen, doch der nächste Schicksalsschlag trifft ein: Mein damals 4-jähriger Sohn erkrankte an einer Hirnhautentzündung.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich entschieden: Niemals wieder möchte ich so sehr von Ärzten abhängig sein. Ich begann kurz darauf eine Heilpraktikerausbildung und legte beim Gesundheitsamt meine Prüfung ab. Sofort verspürte ich großes Interesse am gesamten gesundheitlichen System und schnell fand ich raus, dass ich die Schmerzstellen bei anderen Menschen sehr gut und einfach erpüren konnte.

Eine Berührung an den Schmerzpunkten der Menschen, ein kurzes, tiefes Gebet und die Schmerzen waren weg. Diese Gabe machte rasend schnell die Runde und ich war tatsächlich gezwungen eine Praxis aufzumachen.

Es wurde mir aber zu viel und ich wusste nicht wohin – bis ich auf die Heiltechnik “Reiki” gestoßen bin. Ich fand einen Reiki-Lehrer und war mir sicher die Liebe, nach der ich mich sehnte, zu finden. Leider geriet ich in die falsche Gruppe, denn dort lernte ich nur, dass viel Arbeit alle Bedenken und Sorgen vergessen lässt und dass diejenigen beliebt sind, die keine eigene Meinungen haben.

Ich geriet ein weiteres Mal in eine emotional schwere Zeit, die 15 Jahre lang anhielt. In dieser Zeit wurde ich geschieden, der Kontakt zu meinem Sohn litt sehr und mein Geld blieb beim Reiki-Lehrer.

Als ich es endlich geschafft hatte meine Ketten zu brechen, stand ich mit nichts da. Ich wurde sogar als Hexe verschrien und musste über Wochen hinweg schrecklichen Telefonterror durchstehen. Erneut flüchtete ich in Arbeit, damals gab es die Option “sich selbstständig machen” nicht.

Nach ein paar Jahren und ein wenig erholter besuchte ich für vier Jahre ein buddhistisches Laienzentrum in Deutschland. Doch die gewünschten Lerneffekte blieben aus und abermals fand ich in der Arbeit meinen Zufluchtsort.

 

Und es kam wie es kommen musste.

Körperlicher Zusammenbruch, drei Wochen Krankenhaus, Burnout. Das erste Mal in psychologischer Behandlung und die zusätzliche Diagnose: Schwere Depressionen. Ich konnte nicht mehr gehen, keinen Schritt tun ohne Schmerzen. Ich war sogar einige Tage im Rollstuhl gesessen. Nichts funktionierte mehr in meinem Körper. 50% Schwerbehindert.

Nach 2 Jahren im Krankenstand wurde ich wieder mit Harz 4 eingegliedert. Ich konnte mich jedoch nicht damit abfinden ein wiederholtes Mal vom Staat abhängig zu sein und kämpfte massiv dagegen an. Was und wo ist die Liebe, die ich so sehr suche? Soll es das gewesen sein? Warum kämpfe ich noch immer gegen Harz 4 an? Diese und andere Fragen stellte ich mir bis ich mir eine letzte gestellt hat: Warum mache ich nicht was ich möchte?

Ich habe mir schlussendlich eines versprochen: Ich würde nicht ruhen bis ich es beweisen könnte, dass wir mit unseren Gedanken unser Bewusstsein formen können. Das Gehirn ist super intelligent. Wir müssen nur lernen, es für unsere wirklich tiefen Bedürfnisse einzusetzen. Jeder hat diese Möglichkeit.

Ich suchte nach einer Möglichkeit, von zu Hause aus meine Träume doch noch umzusetzen und habe das Online Coaching für mich entdeckt. Ich wollte ja immer schon Menschen helfen und habe das in meinem Leben viele Male auch geschafft, nur bisher nicht im Internet.

Ich war mir komplett unsicher und habe nie gedacht, dass ich wirklich Geld verdienen werde. Ich hab viele Blogartikel von dir, Jakob, gelesen und an einem Tag hab ich es dann selbst gemacht.

Ich erinnere mich genau. Am 13. Februar 2017 habe ich auf Facebook mein erstes Video veröffentlicht. Ich dachte früher immer: Das geht nicht. Ich kann nicht, ich bin zu hässlich, zu dick, zu alt. Bei Jakob habe ich ständig gelesen: Poste bis sich die Balken biegen und ich hab angefangen jeden Tag zu posten.

Am Anfang lief es noch schleppend. Ich habe Coachings angeboten. Am Anfang kostenlos oder für 50 €. Für mich war es ein großer Schritt überhaupt Geld zu verlangen, da ich auch so den Leuten helfen wollte.

Dann stieg die Nachfrage aber an und ich konnte einfach nicht mehr und musste meine Preise erhöhen. Jetzt verlange ich 200 € für ein Coaching und bin im zarten Alter von 61 als Jungunternehmerin ausgebucht.

Ich hab dann auch mit dem VIP Unternehmerclub von dir, Jakob, begonnen um mein junges Unternehmen auf das nächste Level zu bringen. Dein Produkt, die Startrampe, hat mir so gut gefallen, dass ich es aus ganzem Herzen weiterempfohlen habe.

Ich staunte nicht schlecht, als ich in einem Monat durch die Provisionen auf einmal 797,85 € € zusätzlich auf dem Konto hatte.

Vielen Dank, Jakob

 

Ich habe dir diese Geschichte von Margarete May hier auf meinem Blog erzählt, da sie für mich einfach unfassbar ist. Ich denke, sie zeigt, dass man mit Authentizität, viel Einsatz und einem ehrlichen Willen anderen zu helfen ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen kann.

Mein Mitarbeiter Christian hat außerdem ein kurzes Interview mit Margarete geführt und aufgenommen:

https://youtu.be/MCiFDb2kMDc

Wenn du mehr über Margarete herausfinden willst, dann findest du sie hier:

Facebook Seite von Margarete May

Webseite

Information zur Startrampe

Sicher Dir jetzt einen der begehrten Plätze in meinem Spezial Webinar!

Hol dir mein gratis Buch
Mit meiner WUNDER-Methode lernst du Schritt für Schritt, wie du automatisiert Kunden gewinnst.